Stadtgarten, Wuppertal

Stadtgarten, Wuppertal

Dieser kleine Stadtgarten mit Innenhofcharakter bietet alles was eine schöne Anlage braucht. Die Familie wünschte sich einen Garten mit hohem Erholungsfaktor. Die neu gebaute Sauna im Hauptgebäude sollte durch weitere Elemente im Garten ergänzt werden. Die umliegenden Gebäude sollten dabei optisch in den Hintergrund treten.

Die zentralen Blickachsen ausgehend vom Wohnraum bis hin zum Sitzplatz in der hinteren Gartenecke lassen den Garten größer wirken. Die verschiedenen Ebenen sorgen zusätzlich für eine Tiefenwirkung. Der zentrale Pool mit automatischer Mess- und Regeltechnik und Gegenstromanlage macht das Wellnessvergnügen perfekt.

Natursteinplatten aus Basalt kombiniert mit der Holzterrasse aus Cumaru bilden die perfekte Einheit. Als Sichtschutz wurde ein anthrazitfarbiger WPC Zaun gewählt. Spalierbäume und Schirmformen bieten auch in diesem kleinen Garten ausreichend Sichtschutz.

Die Hochstämme schaffen Privatsphäre und bieten Freiraum zur Unterpflanzung. Der portugiesische Lorbeer bricht die mächtigen fensterlosen Fassaden der Nachbargebäude. Bodendeckende immergrüne Stauden kombiniert mit Strauchefeu und Hortensien bilden die Unterpflanzung. Eine zentrale sattgrüne Rasenfläche verbindet die unterschiedlichen Bereiche mit Leichtigkeit.

Art der Arbeiten

  • Gartenplanung
  • Bodenbewegung
  • Poolbau
  • Terrassenbau
  • Natursteinarbeiten
  • Rasen- und Pflanzarbeiten
  • Holzarbeiten
  • Mauerbau
  • Zaunbau

Auftragsfakten

  • 250 qm Garten
  • 4 Monate Bauzeit
  • 200 to Bodenabfuhr
  • Pool 5,50 x 3,00 x 1,50 m
  • Fertigbecken